MusicaInfo
Visit our partners:
2021-10-27 Hollywood is in Switzerland - click here
Home | Search | Shopping basket | My account | Tracks | Register | Log in Deutsch|Español|Français|Italiano|Nederlands
 Database Note
Sheet music
CDs/DVDs
Books about music
Accessories
Subcategories
Composers/contributors
Music publishers
Distribution partners
Abbreviations/lexicon
Quick search:
 Info Note
Who are we?
Contact us
Follow us on Twitter!
Visit our partners:
2021-11-01 Spanish composer Juan Vicente Mas Quiles dies at the age of 100. - click here

2021-11-28 a song has faded away - click here
Sheet music/scoresSheet music/scores
Title Jahrtausendwende
Article no. 4092529
Category Concert/wind/brass band
Subcategory Concert music
Instrumentation Ha (concert/wind band)
Format PrtStm (full score and parts)
Country of publication Austria (at)
Publisher * Helma Musikverlag
Composer Hausl, Johann
Difficulty level 5
Evaluation level of countries EJ
Additional info/contents Das Werk nimmt Bezug auf DAS Jahrtausendereignis. Es werden rückblickend auf das vergangene Jahrtausend Musikstile gegenübergestellt und vermischt und vorausschauend auf das nächste Jahrtausend Fragen offen gelassen, die sowieso niemand beantworten kann.
Sound sample *
Video sample Do you know of a video that demonstrates this item well? Please send us a link or send us the video via e-mail (info@musicainfo.net) or snail mail. Thank you.
Available yes yes
Programme notes *: additional text

4092529

German:

Die Komposition ist in vier Teile gegliedert:

Der erste Teil ist ein schneller 4/4-Takt, der mit vielen Synkopen zerrissen und durch Unisonofiguren in den Holzbläserstimmen verziert wird. Nach einer Einleitung erklingt das Hauptmotiv, das wie die Aussicht ins nächste Jahrtausend alle Fragen offen lässt. An dieser Stelle schließt eine Melodie an, die von einem lateinamerikanischen Rhythmus begleitet wird. Diese Takte werden von synkopierten Blechklängen abgelöst, die gemeinsam mit Unisono-Holzbläsern zu einem Ruhepunkt finden.

Es folgt ein langsamer Teil, der im Maestoso seinen Höhepunkt findet und dann in kammermusikalischer Form mit solistischen Einsätzen verschiedener Instrumente wieder abklingt.

Der darauffolgende Abschnitt der Komposition ist zwar im 3/4-Takt notiert, die Melodie könnte zu einem Walzer gehören, aber der begleitende Rhythmus und die harmonische Folge der Akkorde sind für einen Walzer unüblich. Es wirken in allen Teilen der Komposition verschiedene Stile kontrastierend zusammen: Klassik, Jazz, Pop, Lateinamerikanische Musik. Dieses Zusammenspiel soll den musikalischen Rückblick auf das zu Ende gehende Jahrtausend darstellen – eine ständige Weiterentwicklung der Musik bis zum heutigen Tag.

Im letzten Teil erklingt nach einer kurzen Einleitung wieder das Hauptmotiv, das, als Ausblick in das nächste Jahrtausend, ganz anders weitergeführt wird als im ersten Teil – wer weiß schon, wie die Zukunft werden wird? Nach einem Zwischenteil, der diese Fragestellung hervorstreichen soll, erklingt noch einmal das Hauptmotiv, diesmal wieder anders weitergeführt. Da die Weiterführung des Hauptmotivs jedes Mal anders ist, bleibt bis zum Schluss die Frage offen: wie geht es weiter?

Diese Frage kann auch der Komponist nicht beantworten, er bräuchte dazu hellseherische Fähigkeiten. Deshalb gibt er seiner Komposition einen kurzen Schluss und wünscht allen, die diese Komposition spielen oder hören, dass sie besonders viel von der Zukunft selbst erleben können.

* Fields with a star are only visible for club members after registration.

In order to listen to the sound samples you need an MP3 player, which you can download free, for example:

You are not logged in: register or login
Visit our partners:


2019-01-30 Follow us on Twitter! - click here

2020-02-20 A Cantastoria conquers the wind music… - click here
Our banners | For publishers/dealers | Newsletter
Data collection Copyright 1983-2019 Helmut Schwaiger. Database and website design Copyright 2002-19 Robbin D. Knapp.